Pfirtscher Altar

Die sechs Tafeln stellen die Heiligen Martinus, Stephanus, Mauritius, Ursula, Erasmus und Maria Magdalena dar. Ursprünglich waren sie Bestandteile der zwei Standflügel und zwei schwenkbaren Seitenflügel des „Pfirtscher Altares“, dessen Mitteltafel in Freiburg im Augustinermuseum ausgestellt wird. Sie wurden zum Zweck der Veräußerung zu einzelnen Tafelgemälden umgearbeitet. Dazu wurden sie gespalten und die ursprünglich spitz gebogenen oberen Bildränder abgeschnitten. Bei älteren Restaurierungen wurden alte Firnisse entfernt und leider die originale Malschicht stark beschädigt. Zahlreiche verfärbte alte Retuschen sowie verdunkelte, stark glänzende Firnisse gaben Anlass zur Restaurierung für die Neuhängung in der Zweiggalerie Aschaffenburg. Bei der neuen Präsentation werden die später angefügten Ecken abgedeckt, daher wurden sie bei dieser Restaurierung nicht mehr retuschiert.

Zwischenzustand

Nachzustand

Zwischenzustand

Nachzustand

Zwischenzustand

Zwischenzustand

Nachzustand