Dyptichon

Beide Holztafeln wurden in der Vergangenheit mehrfach restauriert. Die Vergoldung im Hintergrund ist abgewaschen, sichtbar ist heute nur noch der Kreidegrund und die Punzierungen. Störend waren vor allem zahlreiche verdunkelte alte Retuschen und Übermalungen. Die Firnisschicht war nachgegilbt und unregelmäßig aufgetragen.

Die Oberfläche war zudem verschmutzt.

 

Im Fokus standen hier neben konservatorischen Maßnahmen auch die Verbesserung der ästhetischen Qualität der hochwertigen und feinteiligen Malerei. Nach einer Oberflächenreinigung wurden alle alten Übermalungen ebenso wie der vergilbte Firnis entfernt. Ausbrüche wurden neu gekittet und retuschiert. Verputzte Malschichtbereiche wurden behutsam in die bestehende Darstellung integriert. Die zu den Holztafeln gehörenden Rahmen wurde ebenfalls gereinigt, gefestigt, ergänzt und vergoldet.

 

Detail vor der Restaurierung

Zustand vor der Restaurierung

Zustand nach der Restaurierung

Zustand vor der Restaurierung

Zustand nach der Restaurierung