Hl. Nikolaus und Julianus

Beide Tafelgemälde aus den Beständen der Alten Pinakothek wurden für die Ausstellung „Florenz und seine Maler“ restauriert. Zusammen mit sechs Predellengemälden stammen sie vermutlich aus einem Altar des Servitenklosters SS. Annunziata in Florenz und kamen Anfang des 19.Jh. nach Bayern. Die Darstellungen der beiden Heiligen waren durch fleckige und verbräunte Überzüge, sowie stark verfärbte Retuschen ästhetisch beeinträchtigt. Die Restaurierung der beiden Tafeln umfassten die Abnahme aller Überzüge und Übermalungen, Kittungen und Retusche.

Vorzustand

Nachzustand

Vorzustand

Nachzustand

Vorzustand

Nachzustand

Vorzustand

Vorzustand

Nachzustand