Bayern und die Schönen Künste huldigen Kurfürst Karl Theodor

Das Gemälde wurde jahrzehntelang im Depot der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen gelagert. Starke Wellenbildung im Bildträger und extreme Malschichtüberlappungen durch eine frühere Doublierung stellten die Hauptprobleme bei der jüngsten Restaurierung dar. Auch störten stark nachgedunkelte Übermalungen und Malschichtausbrüche das Erscheinungsbild.

 

Vorrangig sollte zur Präsentation im Stadtmuseum der Bildträger planiert und die Oberfläche konserviert werden. Neben einer Oberflächenreinigung wurde die Malschicht gefestigt und Überlappungen wo möglich beseitigt. Ausbrüche wurden gekittet, retuschiert und störende Retuschen integriert.

maltechnisches Detail

Zwischenzustand